Kontaktformular

Neitzel & Cie.
Gesellschaft für Beteiligungen mbH & Co. KG

Gerhofstraße 18
20354 Hamburg

Telefon: +49 40 413 66 19 0

Kontakt

Vermögen steuerfrei übertragen

durch Erbschaft und Schenkung

Sie haben Kunden, die ihr gesamtes Vermögen oder einen Teil davon vererben bzw. verschenken möchten?   Im Regelfall würden hier je nach Summe Steuern anfallen. Nicht so bei ZUKUNFTSENERGIE DEUTSCHLAND 4. Aufgrund ihrer Konstruktion als gewerblich geprägte Personengesellschaft lässt sich Vermögen steuerfrei übertragen.

Hintergrund:
Warum kann eine Beteiligung steuerfrei übertragen werden?

Bei einer Erbschaft oder Schenkung können grundsätzlich die in der Tabelle aufgeführten Beträge steuerfrei übertragen werden. Darüber hinaus gehende Beträge müssen mit Steuersätzen zwischen 7 % und 50 % versteuert werden.

 
Freibetrag (§ 16 ErbStG)  

für Ehepartner und Lebenspartner einer eingetragenen Lebenspartnerschaft

500.000 Euro   

für Kinder und Enkelkinder, deren Eltern verstorben sind, sowie für Stief- und Adoptivkinder

400.000 Euro   

für Enkelkinder

200.000 Euro   

für Eltern und Großeltern beim Erwerb durch Erbschaft

100.000 Euro   

für Eltern und Großeltern beim Erwerb durch Schenkung, für Geschwister, Kinder der Geschwister, Stiefeltern, Schwiegerkinder, Schwiegereltern, geschiedene Ehepartner und Lebenspartner einer aufgehobenen Lebenspartnerschaft

20.000 Euro   

 

Gibt es Besonderheiten?

Insbesondere beim Erwerb von Unternehmensanteilen kann es vorkommen, dass die Steuer nicht aus dem Erbe / der Schenkung bezahlt werden kann. Dann muss oftmals
das Unternehmen verkauft werden, damit die Erben die notwendige Liquidität erhalten.
Da dadurch häufig Arbeitsplätze gefährdet sind, hat der Gesetzgeber Erleichterungen geschaffen, wenn bestimmte Rahmenbedingungen eingehalten werden. Von diesen Rahmenbedingungen profitieren auch Anleger von ZUKUNFTSENERGIE DEUTSCHLAND 4.

Wer einen Betrieb oder Anteile daran erbt bzw. geschenkt bekommt und den Anteil mindestens sieben Jahre hält, dem wird die Erbschaftsteuer zu 100% erlassen. Dazu müssen weitere Kriterien beachtet werden. Das Bundesverfassungsgericht hatte eine Neuordnung der Erbschaft-/Schenkungsteuer spätestens zum 01.07.2016 gefordert. Daher stand bei Auflegung des Verkaufsprospektes das Steuermodell auf den Seiten
114 – 116 noch unter einem Vorbehalt. Nach einer Neubewertung durch die von NEITZEL & CIE. beauftragte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO ARBICON GmbH & Co. KG erfüllt ZUKUNFTSENERGIE DEUTSCHLAND 4 auch unter den veränderten gesetzlichen Rahmenbedingungen alle relevanten Kriterien für eine steuerfreie Übertragung. Da die Auflösung der Vermögensanlage frühestens für Ende 2025 vorgesehen ist, ist die Behaltensfrist von sieben Jahren automatisch gegeben.

Zielgruppe: Für wen ist diese Möglichkeit relevant?

Da eine Beteiligung an ZUKUNFTSENERGIE DEUTSCHLAND 4 steuerfrei übertragen werden kann, ist es möglich, größere Summen zu vererben / verschenken als in der Tabelle angegeben. Hiervon profitieren insbesondere Begünstigte, die in keinem oder nur einem weitläufigen Verwandtschaftsverhältnis zum Erblasser / Schenkenden stehen (z.B. Nichten, Neffen, Patenkinder, Freunde, Geschäftspartner).

Abwicklung: Was ist zu tun?

Wer außerhalb der steuerlichen Freigrenzen Vermögen an Dritte übertragen will, beteiligt sich zunächst mit einem Betrag in der gewünschten Höhe an ZUKUNFTSENERGIE DEUSCHLAND 4. Der erworbene Anteil wird dann mittels Schenkungsvertrag (oder entsprechender testamentarischer Verfügung) an den Begünstigten übertragen. Es ist möglich, dass der Schenkende sich einen Nießbrauch vorbehält und somit über die Erträge der Vermögensanlage weiterhin selbst verfügen kann. Zur Klärung der individuellen steuerlichen Situation ist es unerlässlich, einen Steuerfachmann zu Rate zu ziehen. Dort sind auch entsprechende Musterverträge zu erhalten.

 

Alle Infos gibt es auch als Faktenblatt zum Download .

© Neitzel & Cie. Gesellschaft für Beteiligungen mbH & Co. KG